Lange Zeit habe ich nach wirklich guten deckenden Foundations gesucht, die vor allem gut zu meiner Mischhaut passen. Denn ein passendes Make-up zu finden ist wirklich nicht leicht, bei den Angeboten, die stationär und auch online zu finden sind. Nach wirklich Langem probieren, habe ich die besten 3 für mich gefunden, die ich euch im heutigen Beitrag vorstellen möchte. Aber zu erst kurz zum Thema Mischhaut.

Komplizierte Mischhaut

Im Allgemeinen gibt es vier Hauttypen: normal, trocken, fettig und dann gibt es noch die Mischhaut. Das ist ein Mix aus einem trockenen und öligen Hauttyp, eigentlich ganz logisch 😀 Der Mischhaut-Typ hat meist in der T-Zone (Kinn, Stirn und Nase) eine etwas ölige Haut, die Wagen sind dagegen sehr trocken. Besonders im Winter leidet man oft an sehr trockenen, rissigen Stellen – manchmal entstehen sogar leichte, weiße „Hautschüppchen“. Im Sommer ist das Gesicht oft glänzend und leicht „schwitzig“. Glücklicherweise gibt es wirklichen vielen Seren, Cremes und Masken, die für die Mischhaut gut geeignet sind – einfach mal ausprobieren!
Meine Haut ist wieder eine Ausnahme vieler Ausnahmen: Meine Nase, Stellen rund um die Mund- und Augenpartie habe ich zur kalten Jahreszeit sehr trockene Stellen. Auch die Wangen habe teilweise trockene Stellen. Im Sommer wurde ich mit einem normalen Hauttyp gesegnet 😀

Pflege vor der Foundation

Nun kommen wir zum wichtigen Teil und zwar zum deckenden Make up! Bei trockener bzw. einer Mischhaut ist es oft nicht sehr leicht ein deckendes, aber gleichzeitig feuchtigkeitsspendendes Make up zu finden. Ich muss gestehen, dass eines der Foundation, die ich euch gleich vorstelle, für meinen Hauttyp mir nicht empfohlen wurde. Allerdings habe ich für mich eine sehr tolle Pflegeroutine gefunden, meine Haut vorher gut auf das Make up vorzubereiten, sodass es mein Gesicht nicht austrocknet 😀

Pflegeprodukte

Damit sich das Make-up auf dem Gesicht gut verteilt und meine Haut nicht austrocknet wende ich – wenn es schnell gehen muss – das Golden Face Oil von A 4 Cosmetics an. Habe ich allerdings mehr Zeit, nehme ich gerne das Meersalz Öl Peeling von Wellness & Beauty (Rossmann) an, um zusätzlich alte, trockene Hautschüppchen zu entfernen und generell das Gesicht zu reinigen.

A-4-Cosmetics-golden-face-oilInhaltsstoffe Wellness-und-Beauty-Meersalz-öl-peelingInhaltsstoff

Nun habe ich meine Haut gut auf das Make up vorbereitet und es kann losgehen!
(Ich gehe auf die genannten Pflegeprodukte nicht näher ein, da der Beitrag sich vor allem um das Make up dreht.)

Foundation

Clinique – anti blemish solutions (Preis: 28,99 € (aktuell bei Douglas für 22,99 €!!!))

Das Clinique Anti Blemish Solutions Make up wurde mir nach einer wirklich guten Beratung passend zu meinem Hautbild empfohlen. Diese Foundation ist übrigens meine erste teuere Errungenschaft, was Kosmetik angeht 😀 Es eignet sich vor allem für diejenigen, die eine unreine Haut haben. Das Make up kaschiert Hautunreinheiten und hilft anscheinend, auch neue Unreinheiten zu verhindern. Zwar steht im Internet, dass diese Foundation eine federleichte Textur hat, jedoch muss ich laut meiner Erfahrung dem widersprechen. Die Textur ist etwas dickflüssig und schwer, was meiner Meinung nach jetzt nicht unbedingt als negativ bewertet werden muss. Allerdings trocknet es schnell auf der Haut, daher muss man ohne lange zu zögern alle stellen verschmieren, bevor es zu Flecken kommen kann. Die Deckkraft ist stark und das Finish matt/natürlich, glänzende Stellen im Gesicht gehören somit der Vergangenheit an. Das Liquid Makeup von Clinique versorgt darüber hinaus die Haut mit Feuchtigkeit und eignet sich nicht nur für eine Mischhaut, sondern für jeden Hauttyp. Es ist parfümfrei, was mir persönlich sehr wichtig ist, jedoch leider ohne Licht-Schutz-Faktor. Wie ihr auf dem zweiten Bild sehen könnt, enthält die Foundation keine Pumpe oder Ähnliches, was das „Rausholen“ der Maße nicht sooo einfach macht – allerdings, wusste ich das bereits vor dem Kauf.

Clinique make up anti blemishclinique-foundationbeauty lifestyle blog münchen clinique foundation

Mac – Studio Fix Fluid (Preis: 32, 50 €)

Das Studio Fix Make up von Mac habe ich mir erst kürzlich gekauft und bin sehr zufrieden! Ich habe mich ebenfalls vor Ort beraten lassen und auch die Foundation mit der passenden Farbe ausprobiert. Was mir besonders an MAC gefällt und wieso ich dort gerne Make up kaufe ist, dass es eine unglaublich große Auswahl an Nuancen gibt. Daher wird dort wirklich jede/r fündig! Nun zum Wesentlichen: Die Textur ist leicht cremig, verteilt sich unglaublich gut und schnell auf der Haut. Je mehr Schichten man aufträgt, desto deckender wirkt er. Der große Vorteil: Das Hautbild wirkt – je mehr man aufträgt – dennoch natürlich und es entsteht kein „Masken“-Gesicht. Außerdem die Textur so leicht, dass man das Make up überhaupt nicht spürt. Allerdings wurde mir dieses Make up für meine leicht trockene Mischhaut nicht empfohlen, ich jedoch habe aber gar keine Probleme damit! Auch ohne die oben genannten Pflegeprodukte trocknet es meine Haut nicht ein. Witzigerweiser wird aber genau diese Foundation im Internet für eine Mischhaut empfohlen 😀 Die Studio Fix Fluid Foundation ist parfümfrei und hat einen LSF von 15 – 30. Beim Kauf habe ich leider feststellen müssen, dass es keine Pumpe enthält (was mir vorher auch nicht gesagt wurde). Das macht es etwas schwierig, das Make up auf den Pinsel bzw. das Schwämmchen zu bekommen. Meiner Meinung nach sollte eine Pumpe oder Pipette schon im Preis inbegriffen sein, MAC jedoch verlangt für eine Pumpe noch zusätzliche 8 €.

Make up Mac studio fix

mac-studio-fixmake up mac studio fix erfahrung

Catrice – HD Liquid Coverage Foundation (Preis: 7,99 €)

Diese Foundation habe ich bereits 3 Mal nachgekauft, weil ich einfach mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis zufrieden bin, ach und es ist vegan! Eine Pipette ist auch gleich mit dabei – perfekt 😀 Leider gibt es von dieser Foundation nur 4 Nuancen, was die Auswahl natürlich sehr einschränkt. Zum Vergleich: ich habe beim Mac die zweithellste Farbe, bei Catrice ist die Nummer 040 (die ich nutzte) der dunkelste Ton. Ihr seht also, wer eine helle Haut hat, kann das sehr deckende, matte Make up von Catrice ausprobieren. Für einen dunkeln Hauttypen würde ich es aber nicht empfehlen. Die Textur ist auch hier leicht cremig, lässt sich daher auf dem Gesicht gut verteilen und bleibt lange deckend. Allerdings ist es parfümiert, was mich vor allem anfangs gestört hat. Sobald man sich aber daran gewöhnt hat, merkt man es nicht mehr 😀 Leider hat man bei der Coverage Foundation das „Masken“-Gefühl. Die Aufschrift „Second Skin Effect“ auf der Flasche hätte mich beim Kauf warnen sollen, haha. Die Foundation zieht sich nicht wirklich in die Haut ein, hinterlässt zum Beispiel nach dem Telefonieren oft Make up Spuren auf dem Display und sobald man sich im Gesicht kratzt, hat man gleich Farbe unter den Fingernägeln. Eventuell hilft aber ein Fixing Spray dagegen, habs noch nicht ausprobiert. Für diesen Preis finde ich es dennoch akzeptabel. Ich benutzte Catrice meist dann, wenn ich nur für einige Stunden unterwegs bin, denn wenn es frisch aufgetragen ist, fühlt sich das einfach auf der Haut besser an.

günstiges deckendes makeup

beauty blog loveforyu catrice make up

Zusammenfassend sind diese 3 aktuell meine liebsten, langanhaltenden Foundations für meine Mischhaut. Sobald alle leer gegangen sind, werde ich mich weiter ausprobieren. Zum Beispiel würde ich gerne eine Foundation von Bobbie Brown und Estee Lauder ausprobieren. Habt ihr sonst noch andere Empfehlungen? Nutzt von euch jemand zufällig eines meiner vorgestellten Make ups und wie ist eure Meinung? Freue mich auf Feedback 🙂

Hier könnt ihr auch zum Beispiel den Deckungskraft-Test sehen: alle drei haben ihn bestanden 🙂

PS: Entschuldigt für die nicht sehr gepflegten Fingernägeln 😀

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann würde ich mich über ein Repin freuen! 

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.