Diese Frage stellen viele Blogger nicht nur sich, sondern natürlich auch ihren Lesern und Zuschauern. Schließlich möchte man mit seinen Videos und Fotos die Mehrheit erreichen.

Hintergrundgeschichte

Seid Instagram im August das neue Feature „Instagram Story“ eingeführt hat, die zufälligerweise der Funktion der bekannten App Snapchat sehr ähnelt, spalten sich die Meinungen sehr. Snapchat ist durch die Idee entstanden, aus Fotos und/oder Videos Geschichten zu erstellen und sie mit ihren Freunden teilen zu können. Das Besondere dabei ist, dass nach 24 Stunden die Geschichte komplett automatisch gelöscht wird. Seit über 5 Jahren (Gründungsjahr: 2011) gibt es dieses Unternehmen für Smartphones und Tablets bereits, das zwei Mal das Angebot eines Aufkaufs durch Facebook Inc. abgelehnt hat.
Um ehrlich zu sein, habe ich Snapchat dafür gefeiert. Endlich ein Unternehmen, dass nicht nach ein paar Jahren für einen enormen Geldbetrag alles an Mark Zuckerberg verkaufen wollte 😉

Leider konnte Facebook, das bereits Instagram und WhatsApp besitzt, mit der Abfuhr nicht leben und kreierte eben eine eigene und ähnliche Funktion.

Welche Plattform ist jetzt besser?

Klar, eigentlich kann man Äpfel und Birnen nicht unbedingt miteinander vergleichen, aber sagen wir es so, eines haben sie dennoch gemeinsam: Sie sind Früchte.

Ein Wechsel zwischen Apps ist nicht mehr nötig

Zunächst war ich natürlich weiterhin eine treue Snapchat-Nutzerin, ich habe es nicht eingesehen eine „kopierte“ Idee zu unterstützen. Mit der Zeit wurde ich aber ein wenig tippfaul, denn dieser ständige Wechsel von einer App zur Anderen hat mich genervt. Außerdem kann man sich durch das Löschen einer App wieder Speicherplatz auf dem Smartphone verschaffen und dies führt zu einer längeren Akkulaufzeit 😀 Und so denke bestimmt nicht nur ich, sondern viele andere Nutzer. Schlussfolgernd sinkt die Zuschauerquote der Snapchat-Geschichten stetig.

Eine größere Reichweite auf Instagram

Ein weiterer Vorteil gegenüber Snapchat ist, dass man durch den Instagram Account bereits eine Reichweite hat und sie nicht noch zusätzlich aufgebaut werden muss und geben wir doch mal zu: das Hinzufügen einer Person auf Snapchat ist ziemlich lästig. Bei den Instagram Stories dagegen, kann man bedenkenlos jedes Profil anklicken und die Story anschauen, ohne der Person folgen zu müssen. Dadurch, dass die bereits vorhandene Reichweite besteht und jeder Instagram-Nutzer „Zugriff“ auf die Story hat, erreicht man natürlich mehr Menschen als auf Snapchat.

150 Millionen Instagram User nutzen Stories

Aktuell treiben sich 600 Millionen aktive User auf Instagram, davon nutzen laut Mark Zuckerberg 150 Millionen Instagram Stories. Bei Snapchat sieht es ziemlich gleich aus: ebenfalls 150 Millionen aktive Nutzer nach 5 Jahren. Man beachte, dass Instagram nach knapp 6 Monaten so viele User erreicht wie Snapchat nach 5 Jahren.
Kann es außerdem sein, dass die Aufnahmezeit bei den Videos auf Instagram länger als 10 Sekunden sind? Ich habe das Gefühl, ich kann in einem Video viel mehr Content aufnehmen, als auf Snapchat.

Werbung auf Snapchat

Außerdem: Auf Snapchat ist mir einfach viel zu viel Werbung eingebunden. Allein diese Daily News bei „Discover“ nerven mich unfassbar. Die Hälfte davon handelt von den Kardashians (es besteht meiner Meinung nach eine Kooperation zwischen dieser Familie und Snapchat) – sorry, ich sie aber einfach langsam nicht mehr sehen ..
Dass mein Handy sich oft komplett ausschaltet, wenn ich unterwegs Snapchat öffne lass ich jetzt mal dahingestellt. Muss nicht unbedingt aufgrund dieser Applikation passieren.

Live-Funktion auf Instagram

Jetzt, seitdem die neue Live-Funktion auf Instagram eingeführt wurde, könnte der Wettkampf zwischen den beiden Applikationen noch interessanter werden.

Mein Fazit

Wie ihr seht, ich bevorzuge eher Instagram Stories. Da ich keine Speicherplatz- und noch keine enormen Akkulaufzeitprobleme habe, ist bei mir Snapchat aber noch installiert. Noch sind nicht alle rüber gewechselt, also kann man problemlos auf beiden Plattformen stöbern und aktiv sein.

Tipps & Tricks bei den Instagram Stories

Die Funktion von Instagram nutze ich aber nicht nur wegen den Vorteilen – die ich euch oben geschildert habe -, sondern weil die dort die Möglichkeit besteht, “besser” zu “stalken” als beim Konkurrenten. Diese möchte ich euch nun kurz verraten ..

Für die Zuschauer gibt es einen kleinen Trick, um ein Bild bzw. ein Video pausieren zu können (wenn man beispielsweise gerade von jemanden abgelenkt wird). Dazu müsst ihr einfach mit dem Finger den Bildschirm antippen und getippt halten.

Durch ein kurzes Tippen auf der linken/rechten Seite des Bildschirms, gelangt ihr zum vorherigen bzw. nächsten Bild oder Video der Person. So könnt ihr euch beispielsweise einen kurzen Ausschnitt immer wieder anschauen ohne die Geschichte von vorne beginnen zu müssen. Oder solange tippen, bis ihr am interessanten Teil angekommen seid 😀

Um auf die Story der nächsten Person zu gelangen, wischt ihr einfach nach rechts. Beim Linkswischen kommt ihr wieder auf die vorherige Person zurück.

Wenn ihr hochswiped, habt ihr die Möglichkeit an die Person eine Nachricht zu schicken. Das kann allerdings nur geschehen, wenn der “Geschichtenerzähler” es bei seinen Story-Einstellungen zugelassen hat.

Jetzt kommen wir zu denjenigen, die selbst gerne Geschichten erstellen und posten:

Sobald eure Story online ist, könnt ihr sehen wer sich das alles angeschaut hat. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Personen, die sich auf euren Profilen sehr oft rumtreiben, eher oben angezeigt werden. Bei mir sind es die Leute, die mir Likes und Kommentare hinterlassen, also meine Follower. Aber außer meinen Abonnenten werden bei mir z.B. ganz oben (Ex-) Freundinnen meiner Exfreunde angezeigt, die mir nicht folgen 😀 Für mich ist das unglaublich amüsant, da sie wahrscheinlich im Glauben sind, dass ich sie gar nicht bemerke … 

Die Filter Standort, Grad Celsius und die Uhrzeit könnt ihr durch das Tippen optisch etwas verändern, was ich selbst erst seit knapp einem Monat weiß. 

Wem die vorgegebenen 8 Farben bei den Schriften nicht gefällt oder nicht reicht, kann durch durch langes Drücken einer Farbe die ganze Farbpalette hervorheben und somit seine Wunschfarbe aussuchen.

Ihr möchtet ein bereits gemachtes Foto posten? Kein Problem! Durch das Hochwischen werden euch die Bilder der letzten 24 Stunden angezeigt, die ihr hochladen könnt.

Was ist mit euch? Seid ihr Team-Snapchat oder Team-Instagram? Und wieso? Ich freue mich über euer Feedback riesig!

21 Comments

  1. Ich muss ehrlich gestehen ich habe Snapchat noch nie besessen . Aber Instagram Storys finde ich total toll, auch wenn es ein Abklatch ist. Einen direkten Vergleich habe ich leider nicht. Liebste Grüße

    Julezz
    http://www.julezzdiamond.com

  2. Ich muss gestehen ich bin ein Instagram Freak! Mit Snapchat kann ich leider nichts anfangen und werde dies wohl auch nie tun!

  3. Hej!
    Ich persönlich hatte nie Snapchat. Es war mir immer irgendwie zu doof und ich wollte nicht noch eine App. 😀
    Instagram-Stories nutze ich selbst auch nur unregelmäßig aber ich schaue mir die anderer Nutzer gerne an. 🙂

    Liebe Grüße von Marie // ladyevilarts.com ❤

  4. Also ich bin definitiv #teaminstagramstories weil ich dadurch einfach viel mehr Leute erreiche und alles doppelt erzählen möchte ich auch nicht. Schade ist natürlich, dass die Möglichkeit der Filter noch sehr begrenzt ist aber ich denke das wird sich in der nächsten Zeit sicher ändern!:)
    Liebe Grüße,
    Lina von linalawnista

    • Liebe Lina,
      jaa das finde ich auch! Mir geht es genau so 🙂
      Bezüglich der Filter stimme ich dir zu, das dauert bestimmt nicht mehr lange.
      Liebe Grüße
      Yuliya

  5. Irgendwie hatte ich bisher noch nicht so den großen Kontakt mit Instastory, deshalb tuh ich mir damit noch schwer. Danke für die Tipps 😀

  6. Ich nutze Snapchat noch aber nur privat, ich mag die App um meinen Freunden Fotos zu schicken. Aber ansonsten finde ich auch Instagram einfacher 🙂 Tolle Tipps und das mit den Leuten die oben erscheinen ist ja interessant, gut zu wissen 😉
    Liebe Grüße,
    Nole

    • Hallo Nole,
      ja ich nutze Snapchat auch hauptsächlich nur noch dafür 😀
      Liebe Grüße
      Yuliya

  7. Ich bin, als ich Instagram Stories entdeckt habe, auch unverzüglich darauf umgestiegen. Snapchat verwende ich jetzt nur mehr mit Freunden und Bekannten. Ich finde, dass Instagram Stories viel schönere Filter hat. Auch die Zeichen-Funktion finde ich ganz toll da man damit so viele Designs erstellen kann! Außerdem kann man Profile verlinken! Für mich gibt es keinen Grund, wieder Snapchat zu verwenden.

    Alles Liebe,
    Laura von http://www.lauratopa.com 🙂

    • Ja da hast du recht! Ich nutzte auch snapchat fast nur noch, um meinen Freunden lustige Fotos zu schicken 🙂 und mit der verlink-Funktion hab ich ja total vergessen zu erwähnen!
      Liebe Grüße
      Yuliya

  8. Ein spannendes Thema, ich bin mir da nämlich auch nicht ganz so sicher, was ich nun bevorzugen soll An sich finde ich Snapchat cooler, aber die Stories bieten meiner Meinung nach mehr Vorteile. Ich probiere immer eine Mischung aus beidem hinzubekommen

    Liebe Grüße
    Stephi // http://stephisstories.de

  9. Als die Instagram Storie raus kam, war ich erst einmal etwas skeptisch, da es sich ja trotzdem ziemlich sehr Snapchat ähnelt. Aber ich muss sagen von Zeit zu Zeit bin ich auch eher zu Instagram gewechselt, da man dort einfach mehr Leute ansprechen kann. Aber Snapchat ist einfach bekannt für seine Filter, darum nutze ich ab und zu auch noch Snapchat. 🙂

    Liebe Grüße

  10. Danke für die Tipps, ich nutze derzeit nur Facebook, überlege aber schon sehr lange, ob ich nicht Instagram verwenden sollte. Es könnte gut für meinen Blog passen

  11. Hallöchen Yu,
    Ich bin irgendwie genau gegensätzlicher Meinung 🙂
    Ich liebe Snapchat und will es nicht mehr missen. Instastories hat erstens keine tollen Filter, dann hängt es bei mir andauernd.. die Stories kann man einfach nicht vorladen was enorm nervig ist… außerdem hab ich da alle 450 Leute, denen ich folge aufgelistet, von manchen will ich aber nur die Bilder sehen und nicht die Story… dann muss ich immer ewig suchen bis ich Leute finde, bei denen es mich interessiert. Bei Snapchat hab ich geballt die Menschen, von denen ich mehr erfahren möchte 😀
    Naja da gehen wohl die Meinungen auseinander 🙂
    Liebe Grüße
    Lisa xx von http://daiisyli.com

  12. Hey! Richtig informativer Beitrag, gratuliere! Ich nutze Snapchat nicht wirklich, dafür die Instagramstories. Wie du schon gesagt hast, hat man einfach schon die Reichweite und muss diese nicht zusätzlich ausbauen 🙂

  13. Snapchat war immer ein großes Rätsel für mich! Ich bin mit der App überhaupt nicht zurecht gekommen. Auf Instagram kenne ich mich aus und die Stories sind ein tolles plus deswegen bevorzuge ich diese App mehr 😉

    Glg.Steffi

  14. Ich bin wohl eher Team-Instagram. Ich hatte bis vor 2 Wochen kein Instagram-fähiges Handy und habe diese App verflucht, da ich für unseren Blog nichts beitragen konnte, da man über den Browser ja nichts hochladen kann. Aber eigentlich gefällt mir Instagram ganz gut. Ich denke das liegt auch daran, dass ich durch Snapchat nur 14-jährige Mädchen mit Hundschnauzen und Ohren kenne.
    Instagram ist toll, vielleicht möchtest du bei uns ja mal vorbeischauen 🙂
    instagram.com/ikindalikemusic

    Viele Grüße von Michelle (von ikindalikemusic.wordpress.com)
    <3

  15. Ich nutze keins der beiden Tools, würde aber auch eher zu Instagramm tendieren. Je weniger Apps auf dem Handy, desto besser 😉
    VG Simone

  16. Hey,
    Toller Beitrag. Ich persönlich finde Instagram besser, weil ich dort, wie du schon erwähnst, mehr Nutzer erreiche.

    Weiter so!

    Liebe Grüße aus Cuniesfitkitchen 🙂

Write A Comment

%d Bloggern gefällt das: