Der ersten Monate diesen Jahres sind geschafft. Wie schnell doch die Zeit vergeht, der Wahnsinn oder? Wie sieht es eigentlich mit euren Vorsätzen aus? Wurden sie erfolgreich nach zwei Wochen vergessen oder seid ihr noch fleißig dabei sie durchzusetzen? Ich kann ja schon stolz verkünden, dass ich hinter einer Sache auf meiner to do list ein Häkchen setzen kann! Für dieses Jahr habe ich mir nämlich vorgenommen, nach Ewigkeiten endlich in die Berge zufahren und bestenfalls das erste Mal das Skifahren auszuprobieren. So habe ich mit Tanja letzten Monat, in Garmisch Partenkirchen, meinen ersten Skikurs gehabt und es war großartig 🙂
Alkohol gibt es auch nicht mehr. Wer sich jedes Jahr vornimmt, gesund zu leben und viel Sport zu treiben, sollte dann auch auf alkoholische Getränke verzichte 😉
Ja, ein weiterer Vorsatz für dieses Jahr ist natürlich viel Sport zu treiben bzw. das Fitness-Studio zu besuchen. Ich habe mir vorgenommen dieses Jahr wirklich regelmäßig Sport zu treiben, denn kaum setze ich eine Zeitlang im Fitnessstudio aus, darf ich wieder von Null anfangen. Kennt ihr das? So gab es für mich also diesmal keine Ausreden und bei zweistelligen Minusgraden in München, musste eben die Matte zuhause herhalten.

In Pinterest habe ich mir ausreichend Sportmotivation und Inspiration für Bauchübungen geholt und möchte euch hier meine liebstes Bauchmuskeltraining zeigen. Außerdem habe ich in Zusammenarbeit von Mister*Lady* ein cooles Sportoutfit zur Verfügung gestellt bekommen, welches ich gleich perfekt testen konnte 🙂 Zum Glück haben wir die letzten Tage super schönes Wetter gehabt, so konnte ich mein Sport Shooting draußen gut umsetzen!

1. Zum Aufwärmen: Sit-Ups mit angehobenen BeinenIMG_4348

2. HüfthebenIMG_4360-(1)

3. Für die seitlichen Bauchmuskeln: KäferIMG_4323

4. Bauch-TwistIMG_4325.jpg

5. Zum Schluss für den ganzen Körper: PlankPlank

6. SquatsIMG_4375

Die folgende Kleidung habe ich von Mister*Lady getestet:

Sportjacke mit Kapuze –  35,99 €
Meine neue liebste Begleitung nicht nur für den Sport. Eine unglaublich kuschlig, bequeme und warme Jacke mit Kapuze, die sich besonders für die Läufer in der freien Natur eignet. Besonders die Qualität und der Stoff haben konnten mich überzeugen.

Sportleggings  – 19.99 €
Eine sehr elastische und moderne Leggings für den Sport, bei der das Hinterteil beim Bücken dennoch nicht sichtbar ist 😉 Durch das atmungsaktive Material hat man kein ekliges und klebriges Gefühl an den Beinen vom Schwitzen. Die Leggings fällt jedoch etwas größer aus, daher empfehle ich eine Nummer kleiner zu bestellen.

Tanktop Pink – 7,99 €
Trotz der figurbetonten Passform ist das Tanktop unglaublich bequem, drückt und zwickt nicht und ist ein optischer Hingucker. Die Qualität stimmt hier ebenfalls, nur durch den etwas dickeren Stoff empfehle ich das Top eher in den kalten Tagen zu tragen.

Zusammenfassend kann ich die neue Sportkollektion von Mister*Lady auf jeden Fall weiterempfehlen. Wer für ein Sportoutfit nicht viel Geld ausgeben möchte, aber auf die Qualität großen Wert legt, ist bei Mister*Lady richtig. Ich mache mich jetzt mal wieder auf die Socken ins Fitness-Studio – die Bikinifigur kommt nicht von selbst 😛 Bis dann!

Erkennt ihr einige Übungen wieder? Welche macht ihr besonders gerne? Habt ihr eventuell coole Workout Videos, die ihr mir empfehlen könnt? Und wie sieht es mit euren Vorsätzen aus? Seid ihr noch so motiviert, wie am Anfang oder eher weniger :D?

*in freundlicher Zusammenarbeit mit Mister*Lady. Meine Meinung bleibt davon unberührt.

 

6 Comments

  1. Einen wunderschönen guten Abend.
    Da tut mir ja schon vom durchscrollen alles weh 😀
    Respekt dass du dich so fit hältst! Mir reichen schon kleine Spaziergänge als Workout.
    Die Sachen schauen wirklich sehr bequem aus und scheinen jede Dehnung mitzumachen 😉

    Wünsch dir viel Spaß beim Erreichen deiner Ziele
    Liebe Grüße
    Katrin von http://www.maxiprimus.de

  2. Toller Beitrag! Meine Bauch-Routine sieht deiner sehr ähnlich. Ich finde die Übungen echt super und man merkt genau, welchen Muskel man grad trainiert(:

  3. Das nenne ich mal ein effektives Training. Wir trainieren zum Beispiel nicht mehr im Studio, alles in den eigenen 4 Wänden 🙂 . Macht mehr Spaß und man hat seine Ruhe.

    Deine Übung Bauch-Twist werden wir gleich mal ausprobieren, vielleicht in Verbindung mit einem Kettlebell .

    LG
    Chris

  4. Hallo!

    Schade, schreibst Du nicht hin, wie viele Wiederholungen Du gemacht hast und wie lange der Plan war.

    Liebe Grüsse,

    Paula

    • Liebe Paula,
      Stimmt, daran habe ich gar nicht gedacht! Meistens 3 x 15 🙂
      Liebste Grüße
      Yuliya

Write A Comment

%d Bloggern gefällt das: