Seit nun schon fast einem Jahr bin ich täglich – oft sogar stundenlang – auf Instagram aktiv. Habe eine Unmenge an Fotos jeglicher Art gesehen und mich in hunderte Instagramer und ihre Feeds verliebt – außer in meinen Eigenen (Link)

Ich persönlich präferiere Profile, in welchen die Person selbst im Vordergrund steht, denn das zeigt für mich Charakter. Zwar poste ich selbst gerne mal Fotos von Gegenständen bzw. den sogenannten “Details”, bevorzuge es dennoch lieber vor als hinter der Kamera zu stehen. Nun gut, kommen wir zum hauptsächlichen Thema, dem Feed.

Wie schon oben erwähnt, bin ich mit meinem Feed oft unzufrieden. Es liegt daran, dass ich

1. so viele Seiten auf Instagram schön finde und

2.mir mega viele Filter gefallen, sodass ich mich nie wirklich für eine Richtung entscheiden kann.

Kennt ihr das? Ich schiebe das gerne auf mein Sternzeichen 😂 Denn ein typisches Merkmal für Waagen ist, dass sie sich zwischen mehreren Dingen nicht entscheiden können..

Damit ihr auch wisst, über welche Feeds ich rede und welche genau mir gefallen ein kleiner Ausschnitt:

  1. emily_luciano

schöne Instagramer

2. foxytrash

Instagram Filter

3. ohhcouture

Blogger

4. vivaluxuryblog

Instagram

Wie ich finde, sieht man deutliche Unterschiede zwischen den oben gezeigten Instagram Profilen. Was ich wirklich bewundere ist, dass sich die Filter (falls es verschiedene sind) super aneinanderpassen und die Instagramerin beim selben Stil bleibt.  AHHHH ich hätte selbst gerne eines dieser Feeds aber kriege es einfach nicht hin!?!? Immer muss das Licht perfekt sein, damit der selbe Filter auf allen Fotos auch einigermaßen gleich und schön aussieht – bei mir: FEHLGESCHLAGEN.

Mein Profil auf Instagram erlebt dagegen alle paar Wochen oder Monate eine “Veränderung” (siehe weiter)

Instagram
Leichte Tendenz zu Weiß
schöner Feed
Bunt
graue Instagramfilter
Grau-,Rosa- und Weißstich

Ja, mein Profil ist wirklich nicht vergleichbar mit den großen tollen Seiten. Aber ich habe mir vorgenommen, nicht mehr so kritisch zu sein und mir weniger Gedanken über die ganze “Instagram Gestaltung” zu machen. Das heißt natürlich nicht, dass ich mich weniger bemühen werde, aber ich bin fest davon überzeugt, dass mit der Zeit alles nach und nach kommen wird 🙂 Das sehe ich schon, wenn ich zurück zu meinen alten Fotos scrolle 😀 (siehe Ausschnitt weiter)

Instagram
Stand ca. August 2015

Übrigens gibt es bei fleurrly zu dem Thema “Feed Gestaltung” einen sehr interessanten Blogbeitrag. Sie gibt euch Tipps, wie man seinen Feed am Besten gestalten kann 🙂  hier der Link.

Nun zu meinen Fragen an euch, die mich wirklich sehr interessieren: 

Wie gestaltet ihr euer Profil?
Macht ihr euch auch so viele Gedanken oder bin das nur ich?
Und wer sind eure Lieblinge der großen Instagram-und Bloggerszene?

Freue mich schon sehr auf eure Meinung! Bussi, Yu

 

23 Comments

  1. Es ist gar nicht so einfach einen perfekten und harmonischen Feed zu gestalten. Je mehr man sich bemüht, desto schwieriger wird es und desto kritischer ist man wohl. Ich selbst kann mich für einen einzigen Filter nicht netscheidem, es gibt 2 bis drei, die ich wähle. ich denke, man sollte das posten was einen Spass udn Freude bereitet und sich nicht so viele Gedanken darüber machen.
    Einer meiner Lieblingsaccounts ist Ivanamura und Kateglitter… die sind für mich super.
    Mach dir nicht so viele Gedanken, bleib du und alles ist super.
    Liebst Elisabeth

    http://www.missespopisses.com

    • Da hast du vollkommen Recht! Ich höre von vielen “Instagramern”, dass sie ihren ganzen Feed Wochen vorausplanen. Das könnte ich niemals und poste daher gerne Bilder vom jetzigen Moment 🙂 Danke auf jeden Fall für deinen Kommentar. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.

  2. Mir geht es da gleich wie dir, einmal weiß, dann wieder bunt! Es mischt sich immer, weil ich einfach nicht der Typ bin um zu warten bis das Foto in den Feed passt sondern gerne aktuell aufgenommene Bilder poste! Und zwar am liebsten gleich 😉 klar sehen Feeds wo jedes Bild zum anderen passt schön aus, aber ich finde auch, dass das nicht echt ist! Wichtig ist doch einfach, dass man schöne Bilder postet. Was einen Feed wirklich schlecht aussehen lässt sind verschwommene und nicht erkennbare Bilder oder Fotos von anderen! Ich mag deinen Feed und finde ihn sehr schön

  3. Erstmal sehr schön geschrieben 🙂
    Ich mache mich auch Gedanken und stehe seit einigen Monaten selbst gerne vor der Kamera als dahinter. Bei mir müssen aber die Farbe einigermaßen Stimme und möglichst nur mit der Kamera aufgenommen werden. Da lege ich persönlich viel Wert drauf. :-$
    So oft habe ich versucht mein Feedback zu ändern aber genauso wie bei dir, ist es oftmals “gescheitert” auch wenn ich deinen recht schön finde :-* dennoch sollte man das Posten was man möchte und vielleicht den Wert auf die gesamte Optik in den Hintergrund stellen, sonst verkrampft man sich zu sehr unbeschreiblich macht kein Spaß mehr :-/

    Liebe grüße
    Tamara xx

    • Ja, das stimmt. Ich habe auch lieber Fotos, die mit eine Kamera geschossen wurden. Ich finde deinen Feed super und alle Bilder passen perfekt zusammen!
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende <3

  4. Ich kenne dein Problem, aber ich denke mir immer “warum soll ich meinen Feed planen oder richtig gestalten?” natürlich sollte eine Harmonie erkennbar sein aber man entwickelt sich ja immer weiter und manchmal braucht man einfach eine Abwechslung. 🙂 Ps: finde deinen Feed aber sehr toll! folge dir gerne 🙂

  5. Ich weiß genau was du meinst. Genausp geht es mir auch immer. Ich glaube aber auch dass der feed für dich subjektiv anders aussieht als für außenstehende. Man ist selbst irgendwie nie zufrieden 😀
    xo,
    Louisa

    http://www.theurbanslang.com

    • Jaa, das denke ich auch. Vor allem, je häufiger man auf seinem eigenen Profil die Zeit verbringt und es begutachtet, desto schneller findet man es wieder nicht schön und ist unzufrieden 😀 Schönes Wochenende dir <3

  6. Ich finde solange die Qualität der Bilder passt, macht mir auch ein etwas “bunterer” Feed überhaupt nichts aus. Mich stören solche total cleanen weißen Feeds auch mehr, weil man ja selber genau weiß, das alle Fotos genau durchgeplant und auch retouschiert sind um da reinzupassen.
    Für mich selbst habe ich dann irgendwann beschlossen, mir da nicht mehr allzu viele Gedanken zu machen solange mir die Fotos auch selber gefallen. Es ist ja auch extrem einschränkend immer in einer Farbfamilie posten zu müssen was vor allem bei meinen vielen Foodbildern gar nicht geht. Es gibt genug “bunte” Acoounts die genauso erfolgreich sind wie die weißen, daher finde ich darf man sich da nicht allzu viele Gedanken machen solange die Qualität stimmt 🙂
    Alles Liebe,
    Sandra

  7. Oh Emily Luciano kannte ich noch garnicht- das Feed ist ja unglaublich.
    Ich mache mir beim Posten nicht sonderlich viele Gedanken – bearbeitet aber alle Fotos gleich. So ist mein Feed trotz Kraut und Rüben dann doch irgendwie einheitlich!

    Ich finde es seltsam wenn sich Leute so viele Gedanke über IG Fotos machen. Natürlich sehen durchgestylte Accounts toll aus – doch ich entdecke lieber Persönlichkeit und möchte in den Alltag der Person dahinter eintauchen – der ist ja meist wohl nicht nur weiß oder? 😉

    Alles Liebe, Trixi

    http://www.amigaprincess.com

  8. Toller Post meine Liebe! 🙂 Ich finde deine Veränderung vergleich zum letzten Jahr großartig! :* Und ich liebe die rosa-stichige Richtung obwohl ich mich selber nie an ein Schema halten könnte 😛
    Oh Couture’s Account ist auch eins meiner Lieblingsseiten! Wen ich neu entdeckt habe ist: @mezonova die hat eine tolle Farbstimmung in ihren Bildern!
    Liebe Grüße
    Tanja. xx
    http://fleurrly.com

    • Ja ich bin selbst überrascht, wie sehr sich mein Feed verändert hat 🙂 Mezonova kenne ich leider nicht und sie ist auch auf Privat – total schade.
      Liebe Grüße Yu<3

  9. Toller Beitrag, deine Veränderung ist echt super! 🙂 Jaa, ich mache mir so oft Gedanken zu einem hübschen, passenden Instagram-Feed- ich lösche ständig irgendwelche älteren Fotos, weil ich der Meinung bin, dass diese Bilder mein Feed zerstören und stelle danach fest, dass alles jetzt nur noch schlimmer aussieht..
    Aber ich verwende eigentlich immer den HB1- Filter von VSCO Cam und mache bei jedem Bild die Belichtung sowie Kontrast etwas deutlicher. Wenn du nach einem schönem Filter suchst, kannst du bei Pinterest vielleicht mal ‘vsco’, ‘feed’ oder ‘filter’ eingeben, so bin ich auch auf meinen Lieblingsfilter gestoßen- oder du probierst dich einfach aus!!
    Einer meiner Lieblings-Accounts auf Instagram ist defintiv der von Anna Laura Kummer. <3
    Ich würde mich riesig freuen, wenn du auch einmal auf meinem Blog vorbeischaust
    Ganz liebe Grüße
    Eva vom Blog https://alltheselittlethingsofmylife.wordpress.com/

    • Wie heißt du denn auf Instagram? Würde mir gerne deinen Feed anschauen!! und wie finde ich Anna Laura Kummer ?? Freue mich auf deine Antwort <3

  10. Du sprichst mir total aus der Seele! Mein Instagram ist auch ein einziges Durcheinander aber ich bin einfach zu doof, das gescheit zu machen:D aber dein Feed ist doch super, vor allem der mit den Rosatönen. Liebe Grüße, Leonie von http://eyeofthelion.de

  11. Ich lade einfach das hoch, was mir gefällt!
    Das Leben ist schon voller Regeln, warum sollte ich mir
    also auch noch den Stress machen und mich bei Instagram an einen
    bescheuerten Kodex halten?! 🙂

    Mir gefallen solche 0815 Feeds gar nicht. Das zeigt mir nur,
    dass die Person irgendeinem fragwürdigen Trend hinterherläuft und
    sich dem Mainstream anpasst.

    XX,

    http://www.CHRISTINAKEY.com

  12. Ich kenne das Problem nur zu gut. Ich möchte auch gerne einen sehr stimmigen Feed haben, allerdings möchte ich auch aktuelle Bilder posten, aber die passen halt leider nicht in den Feed, den ich gerne hätte.
    Zurzeit habe ich eigentlich gar keinen stimmigen Feed, leider, allerdings möchte ich wie gesagt aktuelle Bilder posten.
    Ich versuche jetzt mal mehr darauf zu achten, immer denselben Filter und immer dieselbe Belichtung zu nehmen, vielleicht wird das dann ein bisschen stimmiger, wobei mir manche Bilder ohne Filter besser gefallen. Wie man merkt, mache ich mir auch super viele Gedanken zu dem Thema 😀

    Toller Beitrag <3

    ganz liebe Grüße
    Alina <3

    https://alinaslifestyleblog.wordpress.com/

  13. Hi =)
    Instagram ist in der Bloggerszene ein großes Thema und ich glaube jeder Blogger macht sich Gedanken über einen schönen Feed. Ich glaube bei dem Problem können dich viele verstehen…
    Ich versuche, einen stimmigen Feed hinzubekommen und mich aber nicht dem “alles muss hell sein”-Ideal zu unterwerfen 😉
    Viel Erfolg weiterhin =)
    LG
    Susi

  14. Ein super toller Post! Ja du bist nicht die einzige Ich mach mir auch echt so viele Gedanken! Eine Zeit lang hatte ich immer zwei Bilder in “normal” und das nächste dann mit einem weißen Hintergrund.. war mr Abern irgendwann zu aufwendig..
    ich glaube aber auch, dass es am besten ist, wenn man sich nicht den Kopf zerbricht.
    Man selbst sieht das echt immer viel kritischer!
    Ich finde deinen Account echt Mega schön 🙂

Write A Comment

%d Bloggern gefällt das: