Author

Yuliya

Browsing

Erst vor kurzer Zeit bin ich nach Monaten mal wieder alle meine Bilder durchgegangen. Nicht nur am Laptop, sondern auch auf meinem Handy wurde fleißig gewischt. 9760 Aufnahmen befinden sich derzeit auf meinem iPhone. Aber auch das alte und erste Smartphone wurde durchstöbert 🙂 Das sind die lustigsten Fotos!

Kaffee. Seit Jahren ein Genussmittel für viele Menschen. Angeblich trinken die Deutschen ca. 150 Liter Kaffee im Jahr (Stand: 2014). Bei meinen Recherchen bin ich auf viele Gründe FÜR und GEGEN den Genuss für Kaffee gestoßen. Letztendlich bin ich aber zu dem Entschluss gekommen, dass die optimale Norm eine wichtige Rolle hinsichtlich der Gesundheit spielt und solange man sie einhält, ist Kaffee ganz sicher nicht ungesund.

Ihr seid doch die traurigsten und erbärmlichsten Menschen, die ich jemals in meinem Leben gesehen habe. – ein Neider von nebenan

Diese und auch die unten stehenden Aussagen hat mir eine gute Freundin und gleichzeitig Bloggerkollegin zitiert, die sie auf einer Feier von einem echten Neider über uns zu hören bekommen hat.  Normalerweise widme ich nicht jedem Hater einen Blogbeitrag, aber diesmal möchte ich mich doch gerne äußern.

Es muss nicht immer ein klassischer Bienenstich Kuchen auf den Kaffeetisch. Wusstet ihr, dass es mittlerweile unzählige Bienenstich Rezepte gibt, wie zum Beispiel Apfel Bienenstich Torten oder auch Bienenstich Muffins? Ich habe für euch heute ein leckeres und schnelles Bienenstich-Muffin Rezept zusammengeschrieben. Manche von euch haben bestimmt schon davon auf meinem Instagram mitbekommen 😉

Hallo meine Lieben ♡ Vergangene Woche hatte ich nach Ewigkeiten wieder einmal ein Fotoshooting auf TFP Basis, diesmal mit dem Hobbyfotografen Alex aus München. Entdeckt hatten wir uns über die Facebook TFP Shooting Gruppe für München und Umkreis. Wie ihr vielleicht schon wisst, habe ich bereits Erfahrungen mit TFP Shootings und hatte euch noch ganz am Anfang einen Blogbeitrag verfasst und euch darin erklärt, was ihr bei solch einem Shooting alles beachten müsst. Dort habe ich euch auch unter anderem den Fotografen Andreas vorgestellt, bei dem ich bereits seit über einem Jahr immer wieder mal vor der Kamera posiere.